Übung in 20 Metern Höhe


Übungen in einer Höhe von 20 Metern und mehr stehen nun schon seit mehreren Jahren auf den Übungsplänen der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen. Sie tragen den Namen Absturzsicherung und werden nach Feuerwehrdienstvorschrift  1/2 ausgeführt.

Sinn und Zeck dieser Übungen ist es, dass bei Einsätzen in großen Höhen oder in absturzgefährdeten Bereichen, die Feuerwehrleute und die zu rettenden Personen richtig gesichert werden können. Doch zur Anwendung der Absturzsicherung sind spezielle Lehrgänge, Ausbildungen und ständiges üben ein muss. Denn richtige und ganz genaue Vorbereitung sind Voraussetzung für die eigene Sicherheit. Bei dieser Art von Übung ist ein theoretischer Teil unumgänglich. Die Lehre der unterschiedlichen Seile, Leinen, Bandschlingen und Haken, und wann man welches der verschiedenen Modelle oder Materialien einsetzt. Die Berechnung von Kräften und das richtige binden der Knoten gehören zu den wichtigsten Grundlagen.

Im parktischen Teil wird dann dass in der Theorie erlernte umgesetzt. Es beginnt mit der Kontrolle ob die Ausrüstung komplett und unbeschädigt ist.

Danach erfolgt das Anlegen des Auffanggurtes welcher mit den Seilen verbunden wird. Hierbei werden mit höchster Priorität die Knoten kontrolliert, damit später auch wirklich nichts passieren kann.

Die Absturzsicherungsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen bekam bei ihrer letzten Übung den 20 Meter hohen Baukran von Markus Lützel zu Verfügung gestellt. Dies war gerade für die Neulinge eine tolle Möglichkeit ihr erlerntes gut um zusetzten. Doch  bevor dieser hohe Kran bestiegen werden konnte muss eine Sicherungsperson am Boden sich selbst an einem festen Punkt sichern. Diese ist dann mit der Person am Kran durch ein Kernmanteldynamikseil verbunden.

Das Seil ist stets gespannt, damit es bei einem Sturz zu keiner großen Fallhöhe kommen kann. Während des Hochsteigens wird das Seil nochmals vom Steiger  mit speziellen Haken in kurzen Abständen an geeigneten Punkten befestigt.

Eine Arbeit die höchste Konzentration und Genauigkeit erfordert.

Mehrmals pro Jahr findet die Übung der Absturzsicherung in Reilingen statt damit im Ernstfall ein schneller und sicherer Einsatz gewährlistet ist. Nach jedem Gebrauch ist die Ausrüstung auf  ihren einwandfreien Zustand zu überprüfen, denn schon bei kleinsten Beschädigungen müssen die Teile ersetzt werden. Denn daran hängen Leben…..!!!