2013 / 08 Forsthütte in Vollbrand


Datum Alarmzeit Einsatzart Ort
09.02.2013 20:01 Uhr Brand Staatswald an der L546

 

Fahrzeuge :   HLF 20/16; LF 16; MTW

                     Feuerwehr Hockenheim mit TLF 20/40 SL

Sonstige:       Polizei, Rettungsdienst

Einsatzkräfte: 15 Pers.

Einsatzende:    23:30Uhr

 

100.000 Euro Sachschaden sind nach Angaben der Polizeidirektion Heidelberg am Samstagabend beim Brand einer Forsthütte im Gewann Heckenäcker entstanden. Ein heller Feuerschein, der aus dem Staatswald an der L546 drang, machte kurz vor 20 Uhr mehrere Autofahrer auf die Flammen aufmerksam.

Die Freiwillige Feuerwehr Reilingen war kurz nach der Alarmierung vor Ort und stellte fest, dass die Hütte bereits komplett in Brand stand. „Wir waren innerhalb kurzer Zeit mit elf Einsatzkräften, zwei Löschfahrzeugen und einem Führungskräftefahrzeug vor Ort und begannen sofort mit den Löscharbeiten. Da im Wald und auch am Waldrand keine Wasserversorgung vorhanden ist, alarmierten wir ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Hockenheim hinzu, das uns mit Pendelfahrten stets mit neuem Löschwasser versorgte“, erklärte Einsatzleiter Mike Supper.

Die Flammen ragten weit aus dem Dach der Hütte bis hoch zu den Bäumen, so musste neben den gezielten Löscharbeiten auch ständig darauf geachtet werden, dass das Feuer nicht noch auf das Gehölz übergriff. Auch ein Solarmodul, das an der Forsthütte angebracht war, musste genau im Auge behalten werden, damit es nicht herabstürzte.

Nach kurzer Zeit war der Brand unter Kontrolle, forderte aber von den Einsatzkräften noch einige Stunden Arbeit. Immer wieder flammte das Feuer auf, bis der Einsatz um 23.30 Uhr endgültig beendet werden konnte. In den Feuerwehrhäusern in Reilingen und Hockenheim hielten sich weitere Einsatzkräfte zur Verstärkung bereit. Damit zeigten die Feuerwehren, dass sich die Bürger auch zur Faschingszeit voll und ganz auf sie verlassen können. Die Brandursache steht noch nicht fest.