2013 / 15 Gebäudebrand Neulußheim


Datum Alarmzeit Einsatzart Ort
05.05.2013 14:15 Uhr Brand Neulußheim

 

Fahrzeuge :       HLF 20/16: LF16: LF8

Einsatzkräfte:    28 Pers.

Sonstige:           FW Neulußheim; FW Hockenheim, FW Walldorf, Polizei, Rettungsdienst

Einsatzende:    18:30Uhr

 

 

 

Am Sonntag, den 5. Mai wurde die Freiwillige Feuerwehr Reilingen um 14:30 Uhr zu einem Gebäudebrand in Neulußheim alarmiert. Nach Angaben der Polizei brach in der Garage des Anwesens ein Brand aus, der auf das Hauptgebäude übergriff. Nachbarn meldeten eine Explosion, und Flammen die aus dem Gebäude schlugen. Die Explosionsgeräusche ordnete die Polizei später dem Platzen der Reifen, des in der Garage abgestellten Autos zu.

 

Mit drei Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften rückte die Reilinger Feuerwehr in Neulußheim an und hatte, genau wie die Kameraden aus Neulußheim, Hockenheim und Walldorf, ordentlich zu tun. Aus allen vier Seiten des Hauses schlugen die Flammen aus dem Dach und den Fenstern. Kilometerweit waren die Rauchwolken zu sehen. Die auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage war für die Feuerwehrleute nicht ungefährlich. Zum einen produziert solch eine  Anlage  Strom, zum anderen drohten die schweren Module abzustürzen, und stellten somit eine erhebliche Gefahr für alle Einsatzkräfte dar. Auch die hohen frühsommerlichen Temperaturen an diesem Tag verlangten den ehrenamtlichen Kräften einiges ab.  Besonderes die Atmenschutzgeräteträger erbrachten körperliche Höchstleistungen. Bei einer Außentemperatur von 25 Grad, steckten sie in der dicken Schutzkleidung, trugen ca. 20 Kilo Ausrüstung mit sich und löschten die Flammen, welche zusätzlich eine erhebliche Hitze abwarfen.

 

Insgesamt waren die vier Wehren mit 14 Fahrzeugen und 70 Einsatzkräften mehrere Stunden im Einsatz. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von rund 300.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. Die Reilinger Feuerwehr konnte den Einsatz um 18:30 Uhr beenden.