Sturmtief Xinthia rief zu 8 Einsätzen


Am Sonntag den 28.02.2010 ertönten kurz nach dem Mittagessen die Funkmeldeempfänger der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen. Sie riefen über 30 Einsatzkräfte ins Feuerwehrgerätehaus um die Schäden von Sturmtief Xinthia zu beseitigen. Noch wären der Sturm tobte fuhren die Feuerwehrleute gleich 3 verschiedene Einsatzstellen an. Bis 21:00 Uhr kamen noch weitere Meldungen dazu und es waren am Ende 8 Einsätze die die Freiwillige Feuerwehr Reilingen an diesem Tag zu bewältigen hatten. Umgestürzte Bäume, welche auf Straßen und Autos gestürzt waren, mussten beseitigt werden. Auch ein Baurgerüst stürze auf ein parkendes Auto, Ziegel fielen von den Dächern und Planen wehten auf eine Straße und verursachten dort große Gefahr für die Autofahrer. Alle Einsatzkräfte konnten am Ende ohne Verletzungen, jedoch etwas frierend ins Feuerwehrhaus zurückkehren.