Rauchmelderpflicht in Baden -Württemberg



Am 1. Januar diesen Jahres ist auch in Baden Württemberg das Gesetz zur allgemeinen Rauchmelderpflicht in Kraft getreten. Neben Neubauten müssen ab diesem Jahr in allen Wohnungen und Wohngebäuden Rauchmelder installiert werden. Das Gesetz ist in der Landesbauordnung in §15 Brandschutz in Absatz 7 wie folgt geregelt:

(7) Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen in derselben Nutzungseinheit sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Eigentümerinnen und Eigentümer bereits bestehender Gebäude sind verpflichtet, diese bis zum 31. Dezember 2014 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Verpflichtung selbst.

Rauchmelder werden nicht ohne Grund als Lebensretter bezeichnet. Sie warnen vor dem lebensgefährlichen Brandrauch, der gerade im Schlaf nicht wahr genommen wird. Schon nach wenigen Atemzügen, bei denen der Mensch Brandrauch aufnimmt, kann es zur Bewusstlosigkeit kommen. Kurze Zeit später können die Atemgifte bereits zum Tod führen. Mit dem durchdringenden Alarmton warnt ein Rauchmelder schnell vor dem Rauch, und somit natürlich auch vor dem Feuer, und sie haben die Möglichkeit sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen.

Haben sie wie jetzt im Gesetzt gefordert Rauchmelder in Schlafräumen und Fluchtwegen installiert??

K.D.