Fahrzeuge


Die wichtigsten Informationen über unseren Fuhrpark.

HLF20/16

[inspic=50,,fullscreen,500]

Funkrufname Florian Reilingen 46
Normbezeichnung HLF 20 / 16
Fahrzeugtyp Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Indienststellung Juli 2007
Einsatzbereich
  • Brandbekämpfung
  • Technische Hilfeleistung
Besatzung Gruppe (1 Gruppenführer + 8 Mannschaft)
Fahrgestell Mercedes Benz Atego
Gewicht 14,5t
Leistung 290 PS
Aufbau Rosenbauer AG, Österreich
Löschwasser 2.000 Liter
Schaummittel 200 Liter
Kommunikationstechnik
  • 1 * 4m-Funkgerät mit FMS
  • 1 * 2m-Funkgerät in Aktivladehalterung
  • 6 * 2m-Handsprechfunkgerääte
Leitern
  • 3-teilige Schiebleiter
  • 4-teilige Steckleiter
  • Teleskopleiter

[mygal=hlf]

LF16/12

[inspic=67,,fullscreen,500,:1]

Funkrufname Florian Reilingen 44
Normbezeichnung LF 16 / 12
Fahrzeugtyp Löschgruppenfahrzeug
Indienststellung Januar 1995
Einsatzbereich
  • Brandbekämpfung
  • Technische Hilfeleistung
  • Brandwachen
Besatzung Gruppe (1 Gruppenführer + 8 Mannschaft)
Fahrgestell Mercedes Benz 1224
Gewicht 13 to
Leistung 240 PS
Aufbau Metz, Karlsruhe
Löschwasser 1.600 Liter
Schaummittel 120 Liter
Kommunikationstechnik
  • 1 * 4m-Funkgerät mit FMS
  • 2 * 2m-Handsprechfunkgeräte GP900
  • 2 * 2m-Handsprechfunkgeräte GP900 (ex-geschützt)
Leitern
  • 3-teilige Schiebleiter
  • 4-teilige Steckleiter
  • Klappleiter

[mygal=lf1612]

LF8

[inspic=68,,fullscreen,500,:1]

Funkrufname Florian Reilingen 41
Normbezeichnung LF 8
Fahrzeugtyp Löschgruppenfahrzeug
Einsatzbereich
  • Brandbekämpfung
  • Einfache technische Hilfeleistung
Indienststellung September 1981
Besatzung Gruppe (1 Gruppenführer + 8 Mannschaft)
Fahrgestell Mercedes Benz 508D
Gewicht 4,59 to
Leistung 86 PS
Aufbau Bachert
Schaummittel 60 Liter
Leitern
  • 4-teilige Steckleiter

MTW

[inspic=193,,fullscreen,500,:1]

Funkrufname Florian Reilingen 19
Normbezeichnung MTW
Fahrzeugtyp Mannschaftstransportfahrzeug
Einsatzbereich
  • Einsatzleitung
  • Transport von Mannschaft und Material
Indienststellung Januar 2008
Besatzung Maximal neun Einsatzkräfte
Fahrgestell Mercedes Benz Sprinter
Gewicht 3,5t
Leistung 86 PS
Ausbau
  • Martin Schäfer GmbH
  • Kuhl Kommunikationstechnik

[mygal=mtw]

Feuerwehranhänger

[inspic=69,,fullscreen,500]

Die Feuerwehr Reilingen verfügt für verschiedene Aufgaben zwei Feuerwehranhänger. Der Transportanhänger wird für die vielfältigen logistischen Aufgaben benötigt, die bei einer Feuerwehr anfallen. Der Schlauchanhänger hat hingegen einen sehr konkreten Zweck: Er wird benötigt, wenn es darum geht mehrere hundert Meter an Schlauchmaterial schnell und sicher auszulegen. So ist er ein wichtiges Einsatzmittel bei Bränden auf den Aussiedlerhöfen, die nicht über eine ausreichende Löschwasserversorgung verfügen.

[mygal=anhaenger]

 

 

Außer Dienst gestellte Fahrzeuge

 

MTW

Funkrufname Florian Reilingen 19
Normbezeichnung MTW
Fahrzeugtyp Mannschaftstransportwagen
Indienststellung 1984
Einsatzbereich
  • Transport von Mannschaft und Material
  • Einsatzleitung
  • Kleineinsätze (Ölspuren, Wespenumsiedlung etc.)
Besatzung variabel, min. 0 / 1 / 1 / 2
Fahrgestell Mercedes Benz 207D
zGG 2 to
Leistung 80 PS
Aufbau Bachert
Ausrüstung
  • Funktionskennzeichnungen (1 Einsatzleiter, 1 Zugführer, 3 Abschnittsleiter)
  • Einsatzleitkoffer
  • Einsatzpläne
  • 1 * 4m-Funkgerät FuG8b-1 mit zweiter Sprechstelle im Mannschaftsraum
  • 3 * 2m-Funkgeräte 2m Motorola-GP900
  • Verstärker mit Mic für Durchsagen
  • Material zur Verkehrssicherung

th_MTW02 th_mtw

 

TLF 16 / 25

Funkrufname Florian Reilingen 23
Normbezeichnung TLF 16 / 25
Fahrzeugtyp Tanklöschfahrzeug
Indienststellung 06.04.1974
Einsatzbereich
  • Brandbekämpfung, insbesondere Wald
  • Versorgung von Einsatzstellen mit Wasser
  • Brandwachen, z.B. Hockenheimring
Besatzung 0 / 1 / 5 / 6 (Staffel = 1 Staffelführer + 5 Mannschaft)
Fahrgestell Mercedes Benz 1113
Gewicht 12 to
Leistung 139 PS, turbogeladen
Aufbau Bachert
Inhalt des Löschwassertanks 2500 Liter
Schaummittel 6 Kanister á 20 Liter = 120 Liter
Leitern
  • 4-teilige Steckleiter (Rettungshöhe 8,40m)
Kommunikationstechnik
  • 1 * 4m-Funkgerät mit FMS
  • 3 * 2m-Handsprechfunkgeräte GP900

Fahrzeugbeladung
Beladung
th_tlf_nachtth_TLF05