Ausflug Spielmannszug


Mit rund 50 Personen machten sich die Aktiven des Spielmannszuges mit ihren Familien auf, um bei herrlichem Ausflugswetter ein paar Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald zu besichtigen.Mit Sekt wurde, bei einem ausgiebigen Frühstück, auf das …mitfahrende Geburtstagskind Klaus Lehnhäuser angestoßen.
Bei einem Besuch der Vogtsbauernhöfe in Gutach wurde sich ausgiebig über die Historie früherer ländlicher Arbeitstechniken und über die Architektur, welche auch heute noch prägend für den gesamten Schwarzwald ist informiert. Viele jüngere aber auch ältere Teilnehmer nutzten die Zeit auf einer nahegelegenen Sommerrodelbahn.

Nächstes Fahrtziel waren Deutschlands höchste Wasserfälle in Triberg. Hier stürzen sich die Wassermassen der Gutach in sieben Stufen über 160 Meter in die Tiefe, entsprechend anstrengend war damit auch die Überwindung dieses Höhenunterschiedes für die Fußgänger.

Letztes Ziel der Reise war die Dorotheenhütte in Wolfach. Dort konnte die Gruppe den Glasmachern und Schleifern über die Schulter schauen und die Entstehung einer bunten Blumenvase vom Quarzsand bis zum Schliff verfolgen (siehe Bild).

Am Abend erreichte man dann das Weingut Wimmer in Wiesloch, wo bei einem sehr abwechslungsreichen Buffet der Ausklang des von Jürgen Öchsler sehr gut organisierten Ausflugs erfolgte.

(SC/US)