Feuerwehr erhält neues Fahrzeug


In der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 05.12.2005 stimmte der Gemeinderat der Ersatzbeschaffung des 30 jährigen Tanklöschfahrzeuges TLF16/25 zu.Das Gremium stellte die erforderlichen Finanzmittel nach kurzen Stellungnahmen der jeweiligen Fraktionsvorsitzenden zur Verfügung und beschloss die europaweite Ausschreibung eines HLF20/24. Bürgermeister Klein erwähnte in seiner Einführung, dass man seit 1999 bemüht sei, diese notwendige Maßnahme zu realisieren. Die Finanzmittel seien schon jahrelang im Haushaltsentwurf eingestellt und jedes Jahr fortgeschrieben worden. Das Fahrzeug konnte aber bisher nicht beschafft werden, weil eine Förderung durch das Land nicht bestand. Der Zuschussantrag der Gemeinde wurde allerdings dieses Jahr bewilligt und beläuft sich auf rund 85.000 Euro. Der Gesamtpreis des neuen Fahrzeuges beziffert sich auf ca. 350.000 Euro.

Die einzelnen Fraktionen des Gemeinderates stellten teilweise auch kritisch fest, dass solch eine Investition angesichts knapper Kassen in den Kommunen zwar ein Kraftakt sei, die Sicherheit der Bürger und die sich im Wandel der Zeit veränderten Aufgaben der Feuerwehr keine andere Wahl zulassen. Die Zustimmung des Rates erfolgte bei der nachfolgenden Abstimmung einstimmig. Die zahlreich erschienen Feuerwehrangehörigen im Publikum verfolgten gespannt die Sitzung im Reilinger Rathaus.

In vorgegangenen Treffen und Gesprächen informierte die Feuerwehr die Kommunalpolitiker über Notwendigkeit und Ausstattung des neuen Fahrzeuges. Das neue Fahrzeug wird der gültigen Norm und keiner Sondervariante entsprechen und keine unnötigen Sonderwünsche der Feuerwehr aufweisen. Die Ersatzbeschaffung stellt eine konsequente Investition in die Sicherheit der Reilinger Bevölkerung dar.

Nach Bereitstellung der Mittel folgt nun die Vorbereitung der europaweiten Ausschreibung eines HLF 20/24. Diese wird durch die Feuerwehr und die Gemeindeverwaltung vorbereitet.

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF bietet umfangreiche Beladung sowohl für den Brandeinsatz als auch für die technische Hilfeleistung. Das HLF verfügt über einen Tank mit einem Inhalt von mindestens 2.400l Wasser. Außerdem verfügt das HLF20/24 unter anderem über einen leistungsstarke hydraulische Rettungsgeräte.

Die Reilinger Feuerwehr bedankt sich beim Gemeinderat für die Würdigung der vielen Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen. Die Leistungsfähigkeit der Reilinger Feuerwehr wird sich mit der Anschaffung des neuen Fahrzeuges weiter verbessern und die Sicherheit der Reilinger Bevölkerung weiter steigern.