FF Reilingen zu Besuch in Hamburg


„Hamburg“ das war das Ziel des diesjährigen Ausfluges der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen. Um so viel wie möglich von dieser „Schönen Stadt“ zu sehen, wurde dieses mal schon am Donnerstag, 28.09.2008 um 6:00 Uhr gestartet. Nach dem traditionellen gemeinsamen Frühstück fuhr der Bus in Richtung Lüneburg zur Schiffshebeanlage Scharnbeck. Unter sachkundiger Führung konnte man fasziniert beobachten, wie die Schiffe ca 38 Meter in die Höhe, bzw in die Tiefe gehoben wurden, um so den Höhenunterschied der Elbe zu überwinden. Nach einem Abendessen im Hotel, welches direkt an der Elbe lag, ließ man den Abend bei einer Schifffahrt ausklingen.

Am Freitag Morgen stand ein Besuch der Miniaturwunderwelt auf dem Programm. Mit leuchtenden Augen standen Groß und Klein vor der größten Modelleisenbahn der Welt und konnten unter anderem Las Vegas, die Schweizer Berge oder Teile Skandinaviens bewundern. Gleich nebenan in den finsteren Katakomben der Hamburger Speicherstadt, umgeben von den Relikten der Vergangenheit, liegt das Hamburg Dungeon. Dort ging es durch 200 Jahre Geschichte. Die „blutigsten Epochen“ und die „schrecklichsten Szenarien“ der Hansestadt wurden dort in gruseliger Umgebung und von echten Schauspielern nach gestellt. Ein Abenteuer bei dem die Hitze des Hamburger Großbrandes 1842 zu spüren war. Man versuchte Störtebeker vor der Hinrichtung zu retten, und floh vor der verheerenden Sturmflut. Am Abend nutzten viele die Möglichkeit das Musical „ Der König der Löwen“ oder „Ich war noch niemals in New York“ anzuschauen.

Der Samstag führte dann einmal quer durch Hamburg. Mit dem Bus ging es bei der Stadtrundfahrt vorbei an den bekanntesten Gebäuden und Plätzen der Stadt, und natürlich erhielt man vom Reiseleiter die wichtigsten Informationen. Die Seetauglichkeit wurde dann bei einer Fahrt mit einer Barkasse durch den Hamburger Hafen getestet. Vorbei an den Großen Frachtschiffen konnte man bei strahlendem Sonnenschein das Panorama der Stadt vom Wasser aus bewundern.

Auch das Kreuzfahrtschiff Aida war an diesem Wochenende zu Gast. Als es an Samstag Abend den Hamburger Hafen verlies, befand sich auch die Reilinger Gruppe wieder auf der Elbe. An Bord der „MS Hamburg“ gab es eine Bordparty. Bei leckerem Essen und guter Stimmung wurde der letzte Abend gefeiert.

Aber natürlich verlässt man Hamburg nicht ohne den berühmten „Fischmarkt“ zu sehen, dieser wurde am Sonntag Morgen noch besucht. Der Heimweg führte dann über die Elbchaussee nach Wedel zum Willkomm-Höft Schulauer Fährhaus. Dort werden alle Schiffe die Richtung Hafen fahren mit der jeweiligen Nationalhymne begrüßt. Aber auch die Schiffe die den Hafen verlassen werden entsprechen verabschiedet.

Und so gingen vier wunderschöne Tage in Hamburg zu Ende.Am späten Abend fuhr der Bus wieder in Reilingen ein, und alle waren sich einig: „Es war ein toller Ausflug“. Vielen Dank an Michael Sturm, in dessen Händen die Organisation dieses Ausfluges lag.