HLF in Reilingen angekommen


[inspic=56,,fullscreen,0]

Am Donnerstagabend fuhr das neue Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen unter den Klängen des Spielmannszuges auf den Hof des Feuerwehrgerätehauses. Zur Begrüßung standen auch viele Reilinger Feuerwehrangehörige, denen die Aufregung deutlich anzumerken war, spalier.Bereits am frühen Mittwochmorgen machten sich bereits sechs Reilinger Feuerwehrmänner, darunter Kommandant Florian Petzold und sein Stellvertreter Mike Supper, sowie Bürgermeister Walter Klein und Kämmerer Ulrich Landwehr auf nach Leonding bei Linz in Österreich. Dort stand nun nach 8 monatiger Wartezeit das neue HLF 20/20 bei der Firma Rosenbauer abholbereit.

Die anwesenden Feuerwehrleute bekamen vor Ort vom Hersteller eine Einweisung in die neuen Techniken des Fahrzeuges. Dieses Wissen wird nun in den kommenden Tagen in intensiven Schulungen an die anderen Wehrleute weitergeben, um das Fahrzeug bis zum Ende des Monats voll einsatzbereit zu haben.

[inspic=52,,fullscreen,0]

Das neue Hilfeleistungslöschfahrzug HLF 20/20 ist eine Ersatzbeschaffung für das mittlerweile 33 Jahre alte Tanklöschfahrzeug. Mit seiner modernen Technik erleichtert es den Feuerwehrleuten nicht nur Ihre Arbeit, sondern spart am Einsatzort wertvolle Zeit, die oft noch mehr Schaden verhindern kann.

Das Fahrzeug stellt primär eine weitere Investition in die Sicherheit der Reilinger Bürger dar. Die zahlreichen Einsätze der vergangen Wochen verdeutlichen die Notwendigkeit einer adäquat ausgerüsteten Feuerwehr.

Noch vor der offiziellen Übergabe durch die Gemeinde wird das Fahrzeug ab der Herstellung der vollen Einsatzbereitschaft für Einsätze verwendet, um die neue Technik so früh wie möglich für die Sicherheit der Reilinger Bevölkerung einzusetzen.

[mygal=20070705_ankunfthlf]