Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen


„Keine Schuld ist dringender, als die, Danke zu sagen“ zitierte Bürgermeister Stefan Weisbrod am Freitagabend Marcus Tullius Cicero, als er die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen bei deren Jahreshauptversammlung begrüßte. Es war ihm eine willkommene Gelegenheit seinen Dank zum Ausdruck zu bringen und er versicherte, dass die Gemeinde immer hinter ihrer Feuerwehr steht. „Unsere Feuerwehr ist uns lieb und teuer und dies wird auch so bleiben“, sagte Weisbrod. Die Beschaffung des Gerätewagen Logistik mache dies auch nochmals deutlich, denn die Gemeinde liefere die Ausstattung und Einsatzkräfte haben das nötige Sachwissen, und aus diesen zwei Komponenten bestehe eine gut funktionierende Feuerwehr.

Auch wenn die Einsatzzahlen der Reilinger Feuerwehr im Jahr 2014 erstmals wieder etwas zurück gegangen sind, hatte diese doch immerhin 64 Einsätze zu verzeichnen. Neben 33 Alarmierungen durch die Leitstelle standen 31 Brandsicherheitswachdienste an. Neben elf Bränden und 15 Technischen Hilfeleistungen wurden auch Nachbarwehren vier mal bei Überlandhilfen unterstützt. Neben den Einsatzzahlen ging Schriftführerin Jennifer Reinhard im Jahresbericht der Einsatzabteilung auch auf verschiede größere Einsätze ein, wie zum Beispiel der Wohnungsbrand in der Hauptstraße, der Brand eines Anhängers auf einem Firmengelände, einen Verkehrsunfall auf der Autobahn, bei dem die  Reilinger Eisatzkräfte zusammen mit der Feuerwehr Hockenheim tätig waren und einem weiteren Wohnungsbrand ebenfalls in der Nachbarstadt. Zum Jahresende verzeichnete die Reilinger Feuerwehr stolze 53 Einsatzkräfte was gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr, der Altersmannschaft und dem Spielmannszug eine Gesamtmitgliederzahl von 132 Feuerwehrleuten ergibt.

Aus den einzelnen Abteilungen informierte Geschäftsführer Jürgen Oechsler über die Aktivitäten des Spielmannszuges und Jugendwart Stefan Grahlert zeigte eine Bildpräsentation, in der das Jahr der Jugendfeuerwehr verpackt war. Franz Zimmermann berichtete über Veranstaltungen der Altersmannschaft, wobei er besonderes an die verstorbenen Kameraden Helmut Stoll und Klaus Lehnhäuser erinnerte. Beide waren bis unmittelbar vor ihrem Tode in der Feuerwehr engagiert.  Der Obmann der Altersmannschaft, Bruno Hoffmann, überreichte im Anschluss mit großer Freude Jugendwart Stefan Grahlert, anlässlich des 40. Geburtstages der Jugendfeuerwehr, ein Geschenk im Namen der Altersmannschaft.

Kassier Dominic Hild bekam von Kassenprüfer Wolfgang Müller, der gemeinsam mit Uwe Schuppel die Kassenprüfung durchgeführt hatte, eine einwandfreie Kassenführung bestätigt und forderte die Entlastung des Feuerwehrausschusses. Kommandant Mike Supper dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und sprach ebenfalls seinen Dank an die gesamte Mannschaft, den Bürgermeister und den Gemeinderat aus. Zum Schluss übergab er das Wort an Sascha Schneider, der über die Aktion „Paulinchens Jakobsweg“, welche von den Mitgliedern der Feuerwehr Reilingen finanziell unterstützt wird, informierte. Michael Weiner, von der Berufsfeuerwehr Mannheim, ist aktuell in kompletter Feuerwehrschutzausrüstung auf dem Jakobsweg in Richtung Santiago de Compostela unterwegs. Neben den Erfahrungen die er auf diesem Weg macht und auch weiter gibt, sammelt er Spenden deren  Erlös einer Initiative für brandverletzte Kinder, mit dem Namen „Paulinchen“, zu Gute kommen. Neben der Reilinger Feuerwehr gibt es viele weitere Unterstützer die diese Aktion mit einer Kilometerpartnerschaft unterstützen.

Weiter Infos finden sie auf www.paulinchens-jakobsweg.de

 

Beförderungen

Feuerwehrmann: Benjamin Hoffmann

Oberfeuerwehrmann: Timo Frey, Marius Katzenberger, Thomas Ströhl, Fabian Klett

Hauptfeuerwehrmann: Stefan Ströhl, Bernhard Marx, Heike Hornig, Wolfgang Müller

Hauptlöschmeister: Sascha Schneider

 

Ehrungen für fleißigen Übungsbesuch: Harald Schäfer, Michael Sturm, Stefan Grahlert, Jennifer Reinhard, Alexander Dietz, Jürgen Oechsler, Timo Frey, Viktor Faber, Sascha Lensch, Michael Malcher, Michael Hoffmann, Georg Dagenbach, Patrick Welz, Joachim Erbrecht, Adrian Sturm, Marius Katzenberger, Ilja Hay, Joachim Buhl, Markus Piperno, Michael Dietrich, Dominic Hild

K.D.