Jahreshauptversammlung des Spielmannszug


ei der Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr wurden die Karten in der Vorstandschaft teilweise neu gemischt. Als erstes stand die Wahl des Geschäftsführers an, denn die fünfjährige Amtszeit von Jürgen Oechsler war abgelaufen. In einer geheimen Abstimmung schenkten ihm die Mitglieder mit eindeutigem Ergebnis erneut ihr Vertrauen für fünf weitere Jahre. Auch das Amt des Kassiers stand turnusmäßig zur Wahl. Michael Kief, der diese verantwortungsvolle Position seit 25 Jahren ausübte, verkündete, dass er die Verwaltung der Finanzen abgeben wird und übergab das Kassenbuch an Christian Stalter. Uwe Schuppel wurde als Stabführer erneut bestätigt, jedoch stellte er sein Amt als Schriftführer ebenfalls nach 28 Jahren zur Verfügung. Als Nachfolger wurde Daniel Wendlik gewählt, der schon längere Zeit mit Uwe Schuppel zusammen arbeitete. Zur Unterstützung wurden Michael Kief und Johannes Fillsack als Beisitzer in die Vorstandschaft gewählt. Beaufsichtig wurden die Wahlvorgänge aufmerksam von Kommandant Mike Supper und Geschäftsführer Jürgen Oechsler. Dieser freute sich, dass sie Mitglieder sehr zahlreich erschienen waren, um mit ihm auf ein gelungenes Jahr 2015 zurück und einem ebenfalls sehr ereignisreichem Jahr 2016 entgegen zu blicken. Ein Höhepunkt wird wieder ein Auftritt mit dem Spielen des „Großen Zapfenstreiches“ am 22. Juli beim Jubiläum der Feuerwehr Zuzenhausen sein. Da es im Rhein Neckar Kreis nur noch wenige spielfähige Spielmannszüge gibt, und davon nur weinige dieses besondere Stück spielen können, erhalten die Reilinger Spielleute immer wieder Anfragen aus Nah und Fern. Zu einem Höhepunkt des vergangenen Jahres erklärte Uwe Schuppel im Jahresbericht unter anderem ein Geschenk, dass sich der Spielmannszug zu seinem 90 jährigen Jubiläum selbst gemacht hatte. Am vierten Adventwochenende machten die Spielleute einen Ausflug auf die Burg Guttenberg, auf der, nach einer Führung durchs Burgmuseum von Hausherren Baron Bernolph von Gemmingen persönlich, das Weihnachtsessen in Form eines Rittermahles stattfand. Weiter informierte er, dass im Jahr 2015 35 Übungsstunden und 23 Auftritte gemeistert wurden. Nach dem Kassenbericht wurden Michael Kief und die gesamte Vorstandschaft, auf Antrag von den Kassenprüfern Daniel Wendlik und Christian Stalter, entlastet. Da die beiden Kassenprüfern nun selbst im Vorstand tätig sind, wurden Markus und Piperno und Bernhard Marx zu ihren Nachfolgern gewählt. Jürgen Oechsler dankte zum Schluss allen Spielleuten für die gute Zusammenarbeit, überreichte Medaillen für fleißigen Besuch der Auftritte und freut sich aus ein erfolgreiches musikalisches Jahr 2016.

HP2

Wahlen: Geschäftsführer Jürgen Oechsler, Kassier Christian Stalter, Schriftführer Daniel Wendlik, Stabführer Uwe Schuppel, Beisitzer Michael Kief, Johannes Fillsack, Kassenprüfer Markus Piperno und Bernhard Marx

HP1Ehrung für fleißigen Besuch der Auftritte: Herwart Dorn, Nicole Supper, Markus Piperno, Christian Stalter, Joachim Buhl, Jürgen Oechsler.