Kameradschaftsabend 2008


[inspic=106,,fullscreen,0]
Der Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen begann in diesem Jahr anders als in den Jahren zuvor. Man traf sich früher als gewohnt, und das nicht in der Fritz Mannherz-Halle, sondern davor. Dies hatte einen ganz besonderen Grund, dort standen zwei neue und festlich geschmückte Feuerwehrfahrzeuge: Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20/16 und der neue Mannschaftstransportwagen. Der Spielmannszug unter Leitung von Tambourmajor Uwe Schuppel begrüßte die Gäste musikalisch. Die Begrüßung in Worten übernahm Kommandant Florian Petzold. Ihm überreichte Ludwig Specht von der Fa. Rosenbauer einen symbolischen Fahrzeugschlüssel.

[inspic=107,,fullscreen,0]

Bürgermeister Walter Klein war hoch erfreut, das neue, lange und sehnsüchtig erwartete, vor allem aber dringend notwendige Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20/16 und einen neuen Mannschaftstransportwagen den Floriansjüngern übergeben zu können. Er zitierte hierbei den römischen Kaiser Marc Aurel, dass „jeder so viel wert sei, wie das, worum er sich bemüht“. Dieses sei der Maßstab für die Beschaffung dieser Fahrzeuge gewesen, denn sie dienten der „Sicherheit unserer Gemeinde“.

Die Förderung von freiwilligem Dienst für die Allgemeinheit könne nach den Worten von Walter Klein nur durch die Verbesserung der Rahmenbedingungen erreicht werden. Die Indienstnahme der zwei Fahrzeuge sei ein weiterer Schritt zur effektiven Aufgabenerfüllung der Feuerwehr. Insgesamt über 1,7 Millionen Euro habe die Gemeinde Reilingen nach Abzug der Zuschüsse des Landes in den letzten vier Jahren in das Gerätehaus und den Fuhrpark der Feuerwehr investiert.

Der neue MTW sei kein Luxus betonte Klein. Es löst das Altfahrzeug aus dem Jahre 1984 ab, das bereits vor drei Wochen nach einem Getriebeschaden außer Dienst genommen werden musste.

Das HLF 20/20 ist eine Ersatzbeschaffung für das 33 jährige Tanklöschfahrzeug, das den heutigen Anforderungen nicht mehr stand hält. Das Gemeindeoberhaupt lobte das neue Fahrzeug als „Multitalent“, denn es ist mit allem ausgestattet, was zur Brandbekämpfung, zur technischen Hilfeleistung im Notfall gebraucht wird, und bedankte sich bei allen, die bei der europaweiten Ausschreibung beteiligt waren.

Als Vertreter des Unterkreises Rhein-Neckar überbrachte Unterkreisführer Peter Bierlein die Grußworte des verhinderten Kreisbrandmeisters Peter Michels. Nach den vielen Grußworten erfolgte die Segnung der neuen Feuerwehrfahrzeuge durch den evangelischen Pfarrer Wilhelm Nauber und den katholischen Pastoralreferenten Thomas Eisermann, auf dass Mannschaft und Fahrzeuge immer wohlbehütet vom Einsatz zurück kehren.

[inspic=103,,fullscreen,0]

Der traditionelle Kameradschaftsabend begann mit dem Einmarsch des Spielmannszuges und begleitet von den französischen Gästen, die bei einer so wichtigen Veranstaltung nicht fehlen dürfen. Thierry Gloanec, der Reilingen-Beauftragte der Feuerwehr von Jargeau, überbrachte stellvertretend für den beruflich verhinderten Kommandant Phillippe Coco beste Wünsche aus der französischen Partnergemeinde. Als Zeichen für die enge Verbundenheit mit Reilingen hatte Gloanec die große Ehre, drei deutsche Kameraden für ihre Verdienste rund um die Partnerschaft mit Jargeau auszuzeichnen. Kommandant Florian Petzold, Jugendwart Markus Piperno und der Jargeau-Beauftragte der Reilinger Feuerwehr, Philipp Geng, erhielten die Ehrenmedaille in Silber mit Stern des Departements Loiret.

Nach einer Stärkung an dem Drei- Länder Buffet ging es gleich mit der nächsten Ehrung weiter. 40 Jahre ist Werner Hoffmann bei der Feuerwehr Reilingen. Er ist immer noch aktiv im Spielmannszug, den er viele Jahre als Tambourmajor leitete. Auch als Ehrentambourmajor steht er immer mit Rat und Tat zur Seite und ist stets zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Der Ehrung der Feuerwehr schlossen sich auch die Gemeinde, die Hoffmann zum Ehrenmitglied ernannte, sowie Unterkreisführer Peter Bierlein, Kreisstabführer Armin Schmitt, und der Geschäftsführer des Spielmannszuges Heinz Großhans an.

Auch in diesem Jahr erhielt die aktive Mannschaft wieder Verstärkung aus der Jugendfeuerwehr. Florian Schultze und Steffen Krämer wurden an diesem Abend offiziell von Jugendwart Markus Piperno in die aktive Wehr übergeben .Diese bedankten sich bei ihren Jugendleitern für die schöne Zeit in der Jugendfeuerwehr.

Um den Stand der Frau bei der Feuerwehr etwas zu verdeutlichen, begeisterte die Gruppe Jugendleiter & Friends mit einer Showeinlage zu dem Schlagerhit „Meine Braut ist bei der Feuerwehr“. Nach dem Losverkauf für die Tombola endete der Abend in der Floriansbar.

Die Freiwillige Feuerwehr Reilingen bedankt sich bei allen Geschäftsleuten und den Feuerwehrangehörigen, die mit einer Gewinnspende die Tombola ermöglichten.

[mygal=20080112_kabend]