Kameradschaftsabend 2013


Dass die Gäste des Kameradschaftsabends der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen am Samstagabend live in der Fernsehsendung „Schlag den Star- Feuerwehr Spezial“ landen, hätte keiner von ihnen gedacht, und die Überraschung war in den Gesichtern deutlich zu sehen. „Ja liebe Gäste sie haben richtig gehört, heute wird es heiß. Die Feuerwehrleute, und somit die tapfersten und härtesten Frauen und Männer, treten in waghalsigen Wettkämpfen in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an“, verkündete Moderatorin Debora dem Publikum. Zusammen mit ihrem Kollegen Nico erklärte sie die Show. Die „Youngsters“ sollen von den „Alten Hasen“ herausgefordert werden, um ihre Kräfte, Ausdauer und den Wissensstand zu testen. Nach einer Abstimmung standen die Teams fest. Für die „Youngsters“ gingen an den Start: Der Landwirt der Herzen, Philipp Geng, der Datenwurm, D S und der furchtlose Steffen Krämer. Bei den „Alten Hasen“ fiel die Wahl auf: Den „allezeit strahlenden“ Edwin Jungkind, Markus der „Ölprinz“ Zöller und Michael „The Drummashine“ Dietrich. Um die  Feuerwehrmänner durch die schwierigen Spiele zu begleiten ist auch Starpraktikant Elton in die Fritz- Mannherz Halle gekommen.

Und dann geht es los, beim „Leinenbeutel- Basketball“ und beim „Sahneschlagen“ ist Körpereinsatz gefragt, wobei bei den „Quizfragen“ der Hirnschmalz beansprucht ist. Aber die Entscheidung soll erst beim Finalspiel fallen, dem „Bobbycar- Rennen“, bei dem die „Youngsters“ den Sieg erringen und einen kräftigen Applaus vom Publikum erhalten.

Als Stargast beendete Paul Potts mit seiner ergreifenden Stimme die Show.

Mit dieser Einlage zeigte die Jugendfeuerwehr erneut, dass sie bereits jetzt schon überall einsetzbar ist, und das Lob, das sie vorab von Bürgermeister Walter Klein bei der Begrüßung erhalten haben, wohl verdient ist. In diesem Jahr stand Klein das letzte Mal in seiner Funktion als Bürgermeisters auf der Bühne beim Kameradschaftsabend und dankte den Frauen und Männern der Einsatzabteilung für ihren geleisteten Einsatz, den sie jahraus jahrein für die Allgemeinheit unentgeltlich bringen.

„Wer, wie unsere Feuerwehr, vielerlei und oftmals auch schwierigen Anforderungen gewachsen sein soll, muss gut ausgebildet, immer wieder fortgebildet und natürlich auch bestmöglich ausgerüstet sein“. Im Haushaltsplan 2013 und im Finanzplan 2014 seinen bereits 226.00 Euro für die Anschaffung eines Gerätewagen Logistik eingestellt, der in diesem Jahr das in die Jahre gekommene LF8 aus dem Jahr 1981 ersetzen soll. „Wir investieren dieses Geld nicht in unsere Feuerwehr, wie der Volksmund immer sagt, sondern alleine und ausdrücklich in die Sicherheit unserer Gemeinde und unserer Bürger“, betonte Klein.

Kommandant Mike Supper weiß diese Unterstützung seitens des Bürgermeisters, der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates sehr zu schätzen und nutze an diesem Abend die Gelegenheit hierfür seinen besonderen Dank auszusprechen. Er danke auch allen Kameraden der Einsatzabteilung, der Jugendfeuerwehr, der Altersmannschaft und des Spielmannszuges für ihre Arbeit im vergangenen Jahr.

Zu diesem feierlichen Abend waren zahlreich Ehrengäste, befreundete Feuerwehren und natürlich auch die Feuerwehr der Partnergemeinde Jargeau gekommen, welche Grußworte an die Reilinger Feuerwehr richtete.

Neben dem Programm der Jugendfeuerwehr sorgte auch der Spielmannszug, unter der Leitung von Uwe Schuppel, der Jugendspielmannszug, unter der Leitung von Johannes Fillsack und eine Tombola der Altersmannschaft, mit einem Wasserbett aus Hauptgewinn, für einen gelungen und abwechslungsreichen Abend, ganz im Zeichen der Kameradschaft.

Ehrungen: (Durchgeführt vom 1. Stellvertretenden Kommandanten Markus Piperno, Bürgermeister Walter Klein, Unterkreisführer Peter Bierlein und dem Stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Hans Jürgen Stolzki vom Kreisfeuerwehrverband.

25 Jahre: Kommandant Mike Supper und Michael Malcher.

40 Jahre: Edwin Jungkind, der zugleich zum Ehrenmitglied ernannt wurde

50 Jahre: Fritz Krauß undWalter Dahlheimer

Ehrung zum Erwerb des Leistungsabzeichens in Bronze (durgeführt vom 2. Stellvertretenden Kommandanten Michael Dietrich.

Sebastian Ehrstein, Mike Supper, Sascha Lensch, Jürgen Oechsler, Philipp Geng, Harald Schäfer, Joachim Erbrecht, Timo Frey, Stefan Grahlert und Markus Piperno.