Übung am 25.09. im Kindergarten St Anna


Nachdem im Kindergarten St. Anna alles ausgeräumt und für den Abriss vorbereitet war, wurde das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Reilingen noch einmal für eine Übung zur Verfügung gestellt. Dort konnten die Einsatzkräfte unter fast realistischen Voraussetzungen üben.

Unter den Augen von vielen Kindergartenkindern und deren Eltern fuhren am vergangenen Samstagmittag 4 Feuerwehrfahrzeuge in der Johann- Strauss Straße vor.

 Zuerst wurden die Menschenrettung und die Brandbekämpfung geübt.

Nachdem die Verletzen Personen, aus dem durch eine Nebelmaschine verrauchten Kindergarten gerettet wurden, ging es zu Brandbekämpfung über.

 Um die Temperatur in einem verrauchten oder sogar brennenden Raum zu testen, werden Sprühstöße mit Wasser an die Decke abgegeben. Besteht in solch einem Fall die Gefahr einer Rauchgaszündung, so verdampft das eingebrachte Wasser und fällt nicht mehr Richtung Boden.

Mit dieser Methode kann der Truppführer die Temperatur und die damit zusammenhängende Gefahr besser einschätzen und so die weitere Vorgehensweise dem Gruppenführer mitteilen.

Da aber in aller Regel in den Übungsobjekten, verständlicherweise nicht mit Wasser geübt werden kann, war es am Samstag eine tolle Gelegenheit auch diese Technik im praktischen zu üben. Das Aufbrechen von Türen blieb bei diesem Objekt keine Theorie Sache mehr.

Auch Leiterin Isabell Czech und ihre Kolleginnen waren aktiv an der Übung beteiligt. Denn sollte während der Kindergartenzeit ein Brand ausbrechen, ist diese für die Feuerwehr die erste und wichtigste Ansprechpartnerin. Sie gab Auskunft über die Anzahl der vermissten Personen, und in welchen Räumen diese höchst wahrscheinlich zu finden seihen, aber auch über den vermutlichen Brandherd. In Zusammenarbeit  mit ihrer Stellvertreterin wurde ein Plan des Gebäudes erstellt um so den Einsatzkräften eine bessere Orientierung zu verschaffen.

Am Ende der Übung wurde auch die im Jahre 2007 beschaffte Rettungssäge auf ihre Versprechungen getestet. Ohne Probleme war es möglich in der Wand zum Turnraum eine Öffnung heraus zu sägen. Somit kann man sich mit diesem Gerät im Ernstfall in kürzester Zeit einen schnellen Zugang verschaffen.                                                                                       Auch das Einschlagen einer Scheibe kann Menschenleben retten

Die Freiwillige Feuerwehr Reilingen freute sich darüber, dass sie die Möglichkeit zu solch einer besonderen Übung bekam, und das auch das Interesse der Eltern zum zuschauen so stark geweckt wurde.